Cookie Consent by PrivacyPolicies.com
Kompetente Rechtsberatung?
Den passenden Rechtsanwalt finden
Bild
Telefon
Rufen Sie den Mahnbescheid Rechtsexperten Ihrer Wahl an und erhalten sofort eine Rechtsberatung » Telefonische Rechtsberatung
Bild
Fragen
Stellen Sie Ihre Mahnbescheid Frage an einen Pool von Anwälten. Schneller und rechtsverbindlicher Rat vom Anwalt bereits ab 25,- Euro » Rechtsanwalt fragen
Bild
Beauftragen
Konkrete Mahnbescheid Aufgabe/Auftrag einstellen und ein spezialisierter Anwalt kümmert sich um Ausarbeitung » Rechtsanwalt beauftragen
Bild
E-Mail
Ihr direkter Weg zur Mahnbescheid Experten-Antwort. Hier erhalten Sie Rechtsberatung per E-Mail von einem erfahrenen Anwalt Ihrer Wahl » E-Mail Beratung
Bild
Mahnbescheid Anwaltssuche
Finden Sie Ihren Anwalt. Auf www.anwaltinfos.de finden Sie den geeigneten Rechtsanwalt oder Fachanwalt » Rechtsanwalt suchen
Sie sind Rechtsanwalt?
Vorteile im Anwaltsverzeichnis anwaltinfos.de
Bild
Repräsentatives Kanzleiprofil
Der erste Eindruck zählt. Dabei kommt es auf ein individuell gestaltetes, Usability freundliches und Suchmaschinen optimiertes Kanzleiprofil an
Bild
Neue Mandate erschließen
Neue Mandate rund um die Uhr, vor Ort, per Telefon, E-Mail Beratung, Online Beauftragung, Online Rechtsfragen für sich gewinnen und abwickeln
Bild
Rechtstipps & Rechtsnews publizieren
Durch die Publikation von Rechtsinformationen aus den eigenen Fachbereichen einen Status als Experte einnehmen und als solcher wahrgenommen werden
Bild
In Suchmaschinen ganz weit vorne
Die Motivation für das Suchmaschinenmarketing ist klar: Exakt dann bei einem Mandanten präsent sein, wenn er aktiv nach einer Rechtsberatung sucht
Bild
Social Media & Video-Marketing
Begegnen Sie potenziellen neuen Mandanten zeitgemäß und kompetent durch die Nutzung modernster Werbeformen in digitalen Medien
Bild
Über 250.000 Entscheidungen
Mitglieder erhalten Zugriff auf Volltextsuche und Schlagwort-Recherche in unserer seit 2001 gepflegten Entscheidungsdatenbank
Mahnbescheid
Rechtsanwalt für Mahnbescheid suchen
PLZ oder Ort
Rechtsgebiet
Rechtsanwälte für Mahnbescheid finden Sie mit ausführlichen Kompetenz- und Kontakt-Profilen. Bitte wählen Sie einen Ort, um einen Rechtsanwalt für Mahnbescheid zu finden. Mit nur einem Klick gelangen Sie zu einem Kanzleiprofil Ihrer Wahl.

Mahnbescheid Rechtsanwälte der Top Städte finden

Wiki zum Rechtsthema Mahnbescheid

Informationen zum Mahnbescheid
Sollte es zu dem Fall kommen, dass ein Mahnverfahren nicht zum Erfolg führt, so wird ein Mahnbescheid beim zuständigen Mahngericht erwirkt. Dazu muss ein Antrag gestellt werden, welcher folgende wichtige Details enthalten muss:
  • Angaben zur Person mit vollständigem Namen und Adresse, bei Firmen, Gesellschaften und Vereinen Name des gesetzlichen Vertreters
  • Angaben zur einzuziehenden Forderung mit genauem Betrag, Grund, Zinsen
  • Datum der Fristsetzung der ersten Mahnung
  • Angaben, welches Gericht im Falle eines Widerspruchs die Forderung durchsetzen muss
Der ausgefüllte Mahnbescheid muss beim zuständigen Mahngericht eingereicht werden. Die Zuständigkeit richtet sich hier nach dem Amtsgericht der jeweiligen Bundesländer. Wenn die Gerichtsgebühren bezahlt wurden, wird vom Mahngericht der Mahnbescheid erlassen und dem Schuldner zugestellt. Sollte der Schuldner innerhalb der gesetzten zweiwöchigen Frist seine an ihn gestellte Forderung nicht begleichen, kann beim Gericht ein Vollstreckungsbescheid erwirkt werden. Hierbei ist zu beachten, dass der Vollstreckungsbescheid innerhalb von sechs Monaten nach Zustellung des Mahnbescheids beantragt werden muss, da sonst der Mahnbescheid seine Wirkung verliert.
Gerichtlicher Mahnbescheid
Ein Mahnbescheid, welcher vom Mahngericht dem Schuldner zugestellt wird, enthält:
  1. die benannten Erfordernisse des Antrags
  2. einen Hinweis auf Nichtprüfung des Gerichts auf Anspruch der Geltendmachung seitens des Antragstellers
  3. die Aufforderung zur Begleichung der Schulden einschließlich geforderter Zinsen und der vom Betrag abhängigen Kosten bzw. zur Einlegung eines Widerspruchs, sollten die Forderungen seitens des Schuldners als unbegründet erachtet werden
  4. den Hinweis auf einen nachfolgenden Vollstreckungsbescheid mit folgender Zwangsvollstreckung, sollte nach Fristablauf kein Widerspruch eingegangen sein
  5. bei eingeführten Formularen den Hinweis auf Erhebung eines Widerspruchs mittels beigefügtem Formular, welches grundsätzlich auch bei jedem Amtsgericht erhältlich ist und auch dort ausgefüllt werden können
  6. für den Widerspruchsfall die Ankündigung, welches Gericht für die Einreichung des Formulars zuständig ist, mit Hinweis auf Vorbehalt einer Prüfung durch dieses Gericht
Widerspruch
Sollte der Schuldner gegen den ihm zugestellten Mahnbescheid Einsprüche erheben, ist es ihm möglich innerhalb einer gesetzlichen Frist von mindestens zwei Wochen einen Widerspruch einzulegen. Dem Schuldner ist es aber grundsätzlich möglich, Widerspruch zu erheben, solange der Vollstreckungsbescheid nicht erlassen wurde. Bei Zugang eines Widerspruchs ist das zuständige Gericht für Klärung verantwortlich und behandelt die Streitsache wie eine normale Klage. Der Antragsteller wird darüber vom Gericht informiert.

Geht beim Gläubiger nicht innerhalb von zwei Wochen ein Widerspruch ein, ist es ihm möglich bei Gericht einen Vollstreckungsbescheid zu erwirken. Legt der Schuldner keinen Einspruch gegen den Vollstreckungsbescheid ein, gilt dieser nach zwei Wochen wie ein Urteil.

Verwandte "Mahnbescheid" Rechtsbegriffe

Forderungseinzug und Inkassorecht, Forderung, Inkassobüro, Mahnverfahren, Schuldnerberatung, Gerichtsvollzieher, Inkassolizenz, Schufa, Zwangsversteigerung, Inkasso, Schulden, Forderungseinzug, Schuldner, Refinanzierungszinsen, Schuldnerverzeichnis, Verjährung, Vollstreckungsbescheid, Vollstreckungskosten
*Sie lesen gerade unser Wiki zum Thema Mahnbescheid - Ihr Mahnbescheid Informationstipp

Bitte haben Sie einen Augenblick Geduld.

Daten werden verarbeitet