Cookie Consent by PrivacyPolicies.com
Kompetente Rechtsberatung?
Den passenden Rechtsanwalt finden
Bild
Telefon
Rufen Sie den Versicherungsfall Rechtsexperten Ihrer Wahl an und erhalten sofort eine Rechtsberatung » Telefonische Rechtsberatung
Bild
Fragen
Stellen Sie Ihre Versicherungsfall Frage an einen Pool von Anwälten. Schneller und rechtsverbindlicher Rat vom Anwalt bereits ab 25,- Euro » Rechtsanwalt fragen
Bild
Beauftragen
Konkrete Versicherungsfall Aufgabe/Auftrag einstellen und ein spezialisierter Anwalt kümmert sich um Ausarbeitung » Rechtsanwalt beauftragen
Bild
E-Mail
Ihr direkter Weg zur Versicherungsfall Experten-Antwort. Hier erhalten Sie Rechtsberatung per E-Mail von einem erfahrenen Anwalt Ihrer Wahl » E-Mail Beratung
Bild
Versicherungsfall Anwaltssuche
Finden Sie Ihren Anwalt. Auf www.anwaltinfos.de finden Sie den geeigneten Rechtsanwalt oder Fachanwalt » Rechtsanwalt suchen
Sie sind Rechtsanwalt?
Vorteile im Anwaltsverzeichnis anwaltinfos.de
Bild
Repräsentatives Kanzleiprofil
Der erste Eindruck zählt. Dabei kommt es auf ein individuell gestaltetes, Usability freundliches und Suchmaschinen optimiertes Kanzleiprofil an
Bild
Neue Mandate erschließen
Neue Mandate rund um die Uhr, vor Ort, per Telefon, E-Mail Beratung, Online Beauftragung, Online Rechtsfragen für sich gewinnen und abwickeln
Bild
Rechtstipps & Rechtsnews publizieren
Durch die Publikation von Rechtsinformationen aus den eigenen Fachbereichen einen Status als Experte einnehmen und als solcher wahrgenommen werden
Bild
In Suchmaschinen ganz weit vorne
Die Motivation für das Suchmaschinenmarketing ist klar: Exakt dann bei einem Mandanten präsent sein, wenn er aktiv nach einer Rechtsberatung sucht
Bild
Social Media & Video-Marketing
Begegnen Sie potenziellen neuen Mandanten zeitgemäß und kompetent durch die Nutzung modernster Werbeformen in digitalen Medien
Bild
Über 250.000 Entscheidungen
Mitglieder erhalten Zugriff auf Volltextsuche und Schlagwort-Recherche in unserer seit 2001 gepflegten Entscheidungsdatenbank
Versicherungsfall
Rechtsanwalt für Versicherungsfall suchen
PLZ oder Ort
Rechtsgebiet
Rechtsanwälte für Versicherungsfall finden Sie mit ausführlichen Kompetenz- und Kontakt-Profilen. Bitte wählen Sie einen Ort, um einen Rechtsanwalt für Versicherungsfall zu finden. Mit nur einem Klick gelangen Sie zu einem Kanzleiprofil Ihrer Wahl.

Versicherungsfall Rechtsanwälte der Top Städte finden

Wiki zum Rechtsthema Versicherungsfall

Informationen zum Versicherungsfall
Der Versicherungsfall führt laut Versicherungsrecht bei Eintritt zur Leistungspflicht des Versicherungsunternehmens und ist somit einer der wichtigsten versicherungsrechtlichen Begriffe. Bei dem eingetretenen Ereignis richtet es sich nach den Allgemeinen Versicherungsbedingungen eines Versicherungsvertrages, ob es sich um einen Versicherungsfall handelt oder nicht. Ist ein Versicherungsfall eingetreten, gelten für den Versicherungsnehmer unterschiedliche Obliegenheiten, die bei Nichterfüllung zum Ausschluss der Leistungspflicht des Versicherungsunternehmens führen können.

Eine gesetzliche Definition des Versicherungsfalles ist nicht gegeben, wohl aber Darlegungen des Versicherungsvertragsgesetzes (VVG), wonach in einem Versicherungsvertrag der Begriff Versicherungsfall und die daran gebundenen Obliegenheiten des Versicherungsnehmers individuell festgeschrieben werden können. Erst bei Eintritt des Versicherungsfalles kommt es zur Leistungspflicht der Versicherungsgesellschaft. Somit ist der Versicherungsfall Voraussetzung für die Leistungserbringung der Versicherung. Liegt hingegen kein Versicherungsfall vor, ist die Versicherungsgesellschaft auch nicht zur Leistung verpflichtet.
Leistungsfreiheit des Versicherers
Gemäß § 30 Abs. 1 VVG ist der Versicherungsnehmer verpflichtet, den eingetretenen Schadensfall unverzüglich der Versicherungsgesellschaft zu melden. Der Versicherungsnehmer muss dabei alle Angaben zum Versicherungsfall machen, die diesen als solchen zweifelsfrei definieren und sich somit der Umfang der Leistung des Versicherungsunternehmens feststellen lässt. Eine Leistungsfreiheit des Versicherers kann beispielsweise durch vorsätzliches Herbeiführen des Versicherungsfalles eintreten.

Weiterhin kann die Versicherungsgesellschaft eine entsprechend angemessene Kürzung der Leistung vornehmen, wenn der Versicherungsnehmer den Versicherungsfall grob fahrlässig herbeigeführt hat. Hingegen besteht Leistungspflicht bei einfacher Fahrlässigkeit des Versicherungsnehmers. Vom Versicherungsfall abzugrenzen ist der Schadensfall, welcher nur dann zum Versicherungsfall wird, wenn die Handlung bzw. das Ereignis, welches zum Schadensfall führte, durch die vereinbarten Versicherungsbedingungen zum Versicherungsumfang zuzuordnen ist.
Obliegenheiten des Versicherungsnehmers
Die Obliegenheiten sind Verpflichtungen des Versicherungsnehmers, welche bei Nichterfüllung die Versicherungsgesellschaft von ihrer Leistungspflicht befreien kann. Obliegenheiten können gesetzlich vorgeschrieben sein, aber auch vertraglich bestimmt werden. Somit unterliegen sie den Regelungen des Versicherungsvertragsgesetzes (VVG) und des entsprechenden Versicherungsvertrages mit den, ihm zugrunde liegenden, Versicherungsbedingungen. Die vertraglich auferlegten Obliegenheiten werden unterteilt in Obliegenheiten vor dem Versicherungsfall und Obliegenheiten bei Eintritt des Versicherungsfalls.

Zu den Obliegenheiten im Versicherungsfall zählen:
  • unverzügliche Anzeige des Schadens bei der Versicherungsgesellschaft
  • im Falle eines Einbruchdiebstahls, Raubes oder Vandalismus sofortige Meldung des Schadens mit Auflistung aller fehlenden Sachen bei der zuständigen Polizeidienststelle
  • Verzeichnis mit sämtlichen entwendeten Sachen unterschrieben an die Versicherungsgesellschaft weiterleiten, im besten Fall mit Angabe des Anschaffungspreises und des Anschaffungsjahres
  • Abwendung bzw. Milderung des Schadens
  • Ermöglichung aller zumutbaren Untersuchungen der Versicherungsgesellschaft, Erteilung jeglicher gewünschter Auskunft, Beibringen von Belegen.
Bei Missachtung der Obliegenheiten ergibt sich für das Versicherungsunternehmen gemäß § 6 Abs. 3 und § 62 Abs. 2 VVG eine Befreiung seiner Leistungspflicht. Wurden bei einem Einbruchdiebstahl entwendete Sachen nicht vollständig angegeben, so braucht die Versicherungsgesellschaft nur für die in der Liste aufgeführten Sachen eine Entschädigungsleistung erbringen. Wurde allerdings durch die vorsätzliche Verletzung der Obliegenheiten die Feststellung des Versicherungsfalls sowie die Feststellung und Umfang der Entschädigungsleistung nicht beeinflusst, so entsteht keine Leistungsfreiheit seitens der Versicherungsgesellschaft.

Verwandte "Versicherungsfall" Rechtsbegriffe

Versicherungsrecht, Berufsunfähigkeit, Krankenversicherungsrecht, Rückkaufwert, Versicherung, Versicherungsmakler, Haftpflicht, Lebensversicherung, Schadensfall, Versicherungspolice, Kasko-Versicherung, Rechtsschutzversicherung, Unfallversicherung, Versicherungsbedingungen-VVG, Abfindung, Abschlusskosten, AVB, Obliegenheiten, Schadensregulierung, Versicherungsschutz, Versicherungsvertrag
*Sie lesen gerade unser Wiki zum Thema Versicherungsfall - Ihr Versicherungsfall Informationstipp

Bitte haben Sie einen Augenblick Geduld.

Daten werden verarbeitet